licence24
AnnDees Amazons™  

 

Schön, dass du hereinschaust!      -->> to Home (English)                                                   

Schade, dass ich nicht sehen kann, ob du eine großgewachsene Frau oder eine Amazone bist. 

Große Frau und kleiner Mann
Daggi, 188 cm. Was für Waden!

Oder ein Mann, der Amazonen oder großgewachsene Frauen mag.

Vielleicht bist du eine Frau mit ausgeprägten Adern an den Händen oder Armen. Der sehnige, drahtige Typ. Oder du rasierst deinen Haarflaum an den Armen oder Beinen nicht, weil du eine natürliche Frau bist und bleiben möchtest.

Und du gehörst noch zu den Männern, die solche natürlichen Frauen mögen und nicht diese gleichaussehenden Botox-Barbiepüppchen mit den überlangen eckig geschnittenen falschen Fingernägeln?

Du bist eine Frau mit gewaltigen Oberschenkeln und kräftigen Waden?

Du hast größere Hände als die Durchschnittsfrau? Oder du hast einfach nur einen strengen Gesichtsausdruck, markante Wangenknochen?

Dann solltest du hier weiter stöbern, denn ich suche Frauen mit außergewöhnlichen Körpermerkmalen für Film- und Fotoshootings. Und männliche Pendanten. Klein, schmächtig, hellhäutig. Für einen sehenswerten, auffälligen Kontrast.


Was erwartet dich hier?

Keine Bange.  Auch wenn dein erster Gedanke vielleicht Richtung Porno-Filmchen gehen sollte. Da kann ich dich beruhigen. Oder muß dich enttäuschen.

Aber mit einer Art Fetisch und mit Sexualität haben meine Filme schon zu tun.  Wenn dies für dich unangenehm ist, solltest du meine Website jetzt verlassen!

Tja, wie beschreibe ich am Besten die Filme oder Fotoshootings, um die es hier geht und für die ich geeignete Darstellerinnen und auch Darsteller suche?

Schenkelklatscher
Schenkelklatscher in einem meiner Filme

Es sind ganz spezielle Filme, die aus meinen Erlebnissen in meiner Kindheit und Jugend in den 60ern entstanden sind. Erlebnisse, die mein Leben, meine Sexualität beeinflusst haben.

Zwei Lehrerinnen in der Grundschule.  Die Sportlehrerin, eine großgewachsene und sehr kräftig gebaute Frau. Auf uns Kinder wirkte sie wie eine Riesin: Gewaltig und furchteinflößend. Wenn sie in ihre großen Hände klatschte, um für Ruhe zu sorgen, waren wir mucksmäuschenstill. Denn wir hatten Respekt vor ihren kräftigen Händen, die schallende Ohrfeigen verteilten oder mit ihren gefürchteten Schenkelklatschern rote Abdrücke an unseren Beinen hinterließen.

 

Schlag an die Beine
Schenkelklatscher: In den 60ern ganz normale Erziehungsmethode

Unsere Klassenlehrerin war eine sehr athletische Frau mit auffallenden Adern an ihren Händen und Armen. Und sie war ein brünetter, rassiger Typ Frau mit Achselbehaarung und dunklem Haarflaum auf ihren Armen und an den Beinen. Wenn sie an der Tafel stand, stachen ihre strammen Waden ins Auge. Auch sie hatte eine lockere Hand, wie man so zutreffend sagt. Ihre Spezialität waren Klatscher auf die Innenseite der Arme. Das brannte wie Feuer.

Wir haben die Ohrfeigen damals sportlich genommen. Wir kannten es nicht anders. Und ich bin dadurch nicht zu einem Masochisten, Sadisten oder sonstwas geworden. Trotzdem hat es meine Sexualität schon damals als Sieben- bis Elfjährigen und darüberhinaus beeinflußt. Ich habe diese beiden Lehrerinnen verehrt. Nein, das ist kein Witz. Bei mir war das so. Eine rote Wange oder rote Fingerabdrücke am Bein waren für mich wie eine Art Trophäe. Ein Beweis dafür, dass ich der Lehrerin nicht egal war. Sie musste mich also besonders mögen, dachte ich. Dazu kam dieses brennende Gefühl auf der Haut, insbesondere bei einem Klatscher an die Beine, der bei mir schon als Kind eine sexuelle Erregung auslöste. Aber auch das klatschende Geräusch oder das einfache Zuschauen, wenn es Andere erwischte, erweckte in mir gewisse Gefühle. Schöne Gefühle.

Diese beiden Frauen haben mich also im Alter von etwa 7 bis 14 Jahren derart beeinflussen können, dass ich aufgrund des Typus dieser Frauen eine Art Fetisch zu Frauen des gleichen Typs entwickelt habe.

Die Ohrfeigen und Schläge meiner Lehrerinnen haben zwar weh getan, aber sie haben mir auch Glücksgefühle gegeben.

Ich spürte, dass sich etwas regte, ich spürte, dass meine Sexualität erwachte. Ein roter Handabdruck der Lehrerin auf meinem Oberschenkel war für mich wie ein Geschenk, welches ich noch Stunden anschauen und mir Befriedigung verschaffen konnte.

Zwei Perspektiven also: Erst der brennende Schmerz auf der Haut und dann das schöne Gefühl. Erst Hass, dann Verehrung und sogar Liebe für die Lehrerin. Ja, mein Leben hatte auch später zwei Perspektiven: Die Tatsache, dass die wenigsten Frauen meine sexuellen Wünsche erfüllen konnten und immer wieder der Wunsch, dass mir eine große, kräftige "Sportlehrerin" über den Weg läuft und mich manchmal in meine Kindheit und Schulzeit zurück beamt ...

Genau dich suche ich nun für neue Filmprojekte!

Amazone mit Verehrer
So agiert eine echte Amazone. Siehst du die Angst in seinen Augen?

Du bist eine großgewachsene, athletische und selbstbewußte Frau, die in der Lage ist, mit der flachen Hand derart kräftige Schläge zu verteilen, dass der knallrote Abdruck der Hand auf dem Rücken, den Oberschenkeln oder dem Brustkorb des "Filmpartners" sichtbar ist. Du solltest auch in der Lage sein, Ohrfeigen so präzise und dennoch "sicher" zu verteilen, dass keine Verletzungen auftreten bzw. bereit sein, die Technik zu erlernen.
Mir ist klar, dass ich die sogenannte Nadel im Heuhaufen suche, aber die richtige "Frontfrau" für meine neuen Filmprojekte hat die Möglichkeit, als aktive Partnerin in eine bestehende GbR einzusteigen und mein Filmlabel "AnnDees Amazons" in naher Zukunft weiterzuführen. Kein Kapital erforderlich. Das Einstiegskapital bist du.

Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst, schicke mir einfach jetzt eine eMail.

Ich suche ferner weibliche Darstellerinnen mit ausgeprägten Adern am Arm, an den Händen und Darstellerinnen mit sehr wuchtigen Oberschenkeln ( 70 cm plus ) und kräftigen Waden.
Als männliche Darsteller suche ich klein gewachsene, möglichst sehr hellhäutige, jungenhaft aussehende Counterparts, denen es Spaß macht, als passiver Teil in den Filmen mitzuwirken. Auch passive weibliche Darstellerinnen, klein und hellhäutig, würden in meine Drehbücher passen.  

Mein Gedicht: Traumfrau gesucht

Traumfrau gesucht, oh wird das schwer,                                                
drum Frauen da draußen, hört mal her!

Sehr groß sollte sie sein,
denn ich steh' nicht auf klein.

Achsel- und Beinhaare nicht rasiert,
auch wenn sich das heute nicht ziert.

Fingernägel: Ganz normale Länge,
nicht dieses künstliche, angeklebte lange "Gestänge".

An ihren kräftigen Schenkeln und strammen Waden
werden sich meine Blicke laben.

Auch die Hände sollten sein:
Hübsch, kräftig und nicht allzu klein!

Ausgeprägte Adern am Arm und an der Hand,
sind der natürlichste Armschmuck, das ist doch bekannt.

Nein, so wie diese Botox-Püppchen von heute aussehen,
mit einer solchen Frau würde ich niemals ausgehen.

Ich würde eine solche stoßen - entschieden, aber galant -
von meiner fiktiven Bettkant'.

Sportlich und athletisch sollte sie sein,
das wäre fein!

Ihr habt Recht: So eine Frau findet man kaum,
deshalb war es auch nur ein Traum.



Autor: AnnDee, der (Tag)Träumer



 

Darf ich dich fragen, ob du weiblich oder männlich bist? Danke für dein Feedback!
Ergebnis