Frauen mit strengem Gesichtsausdruck – Women with Strict Facial Expression

Zuletzt bearbeitet am

Das sogenannte

Resting Bitch Face #rbf

Foto: Jason Sinn

Es gibt Frauen, die sehen wie Barbie-Püppchen aus, haben ein liebes, manchmal sogar unschuldig wirkendes Gesicht. Und es gibt auf der anderen Seite Frauen, die haben hohe, markante Wangenknochen (slawische Gesichtsmerkmale), strenge Gesichtszüge oder einfach nur ein sogenanntes Resting Bitch Face, RBF ( Wikipedia nur in Englisch ).

Oder tragen streng wirkende Frisuren, wie einen hoch- oder seitlichsitzenden Pferdeschwanz, der Frauen unnahbar und damit begehrenswert macht. Oder strenge Hochsteck- oder Duttfrisuren. Strenger Seitenscheitel, streng nach hinten gekämmt, die Trendfrisuren in den Jahren 2008/09.

Männer wie ich, die sich von selbstbewussten, dominanten Frauen sexuell angezogen fühlen, stehen natürlich besonders auf Frauen mit strengen Gesichtszügen und strengen Frisuren. Ich bin schon Frauen begegnet, bei denen ich allein durch ihren Gesichtsausdruck einen trockenen Mund und zitternde Knie bekam. Wenn dann noch eine entsprechende Körpergröße hinzukam, war es ganz um mich geschehen. Das zog mich an, wie die Motten das Licht.

Aber wie die meisten Männer, traute ich mich in der Regel nicht, solche Frauen mit strengen Gesichtszügen anzusprechen, und schon gar nicht, wenn diese Frau größer war, als ich. Oft wirken solche Frauen ja auch arrogant und sind verdammt gutaussehen.

Ein einziges Mal in meinem Leben bin ich einer solchen Frau begegnet und bin mit ihr in ein Gespräch gekommen.

Es war in einer Hotelbar, im Hintergrund spielte jemand auf dem Klavier und an der Bar saß nur ein Pärchen und eine einzelne Frau, eben diese besagte Lady.

An der Länge ihrer Beine und der Größe ihrer Schuhe erkannte ich sofort, dass sie sehr groß sein musste. Dafür habe ich als makrophiler Mann einen geübten Blick, auch wenn die Person sitzt. Ich zögerte nicht lange und setzte mich neben sie an die Bar, aber nicht direkt neben sie, sondern einen Sitz weiter. Ob das nun Höflichkeit oder Dummheit war, keine Ahnung. Zumindest ersparte es mir die Frage, ob der Platz frei sei.

Also bestellte ich erst mal in Ruhe ein Bier. Aus den Augenwinkeln versuchte ich, nun etwas mehr von der Frau neben mir visuell ein zu fangen. Mich ihr zuzuwenden und sie anzusprechen traute ich mich noch nicht. Das hätte so nach Anmache ausgesehen.

Laura Pintado, natürlich strenge Gesichtszüge – natural strict facial expression

Ich konnte aus den Augenwinkeln erkennen, dass sie sehr strenge, aber auch ausgesprochen hübsche Gesichtszüge hatte. Also der Typ Frau, den man als Mann nicht anzusprechen wagt, weil man glaubt, man hat eh keine Chance.

Als sie ihr Rotweinglas anfasste, sah ich aus den Augenwinkeln, dass sie schöne und große Hände hatte, mit natürlich rund geschnittenen, knapp über die Fingerkuppe reichenden, rot lackierten Fingernägeln.

Ich trank wieder einen kräftigen Schluck meines Gerstensaftes, um mir etwas Mut an zu trinken. Mut, einen Smalltalk zu beginnen. Bescheuert, oder? Aber vielleicht geht es dem ein oder anderen Mann, der dies liest, ähnlich. Und wenn du dies als Frau liest, wirst du vielleicht schmunzeln und froh sein, ein weibliches Wesen zu sein.

Plötzlich geschah etwas, mit dem ich absolut nicht gerechnet habe. “Na, so schüchtern, junger Mann?” Fast wäre mir vor Schreck das Bier aus der Hand gefallen. Ich drehte mich zu ihr hin und stotterte etwas wie “Nein, ich bin doch nicht schüchtern”, nahm mein Glas und setzte mich mit den Worten “Ich darf doch” auf den Barhocker direkt neben ihr, erstaunt über mich selbst.

Ich roch, dass sie das Parfüm Maroussia nehmen musste und sagte, dass ich diesen Duft liebe. Sie konterte, dass sie mein Eau de Parfum auch als das von der Marke Tabak erkenne und diesen Duft ebenfalls sehr mag. Heute wäre das ein sogenanntes “Match” bezüglich unserer Duftnoten gewesen. Damals gab es allerdings weder Dates noch Matches.

Zunächst unterhielten wir uns über aktuelle und belanglose Dinge, bis sie von sich aus, nachdem sie von einem Toilettengang zurück kam, anfing, über ihre Körpergröße zu reden. Vielleicht habe ich sie zu fasziniert angeschaut, als sie zurück zur Bar kam, oder sie hat von sich aus bemerkt, dass sie um einiges größer war als ich mit meinen 181 cm. Sie erzählte mir, dass sie 191 cm groß ist, gerne hochhackige Schuhe trägt und wegen ihrer Körpergröße und wohl auch wegen ihrem Aussehen nie von Männern angesprochen wird. Sie habe das Gefühl, erzählte sie mir, dass Männer sogar Angst vor ihr haben. Nichteinmal für eine Nacht, heute nennt man das one-night-stand (ONS), trauen sich Männer an sie ran, offenbarte sie mir freimütig.

Durch ihre Offenheit und das ein oder andere Bier(chen sagt der Deutsche ja gerne verniedlichend) wurde auch ich redseliger und erzählte ihr, dass ich auf Frauen genau wie sie, also großgewachsen und mit strengen Gesichtszügen, stehe. Das sexuell anziehend empfinde. Und dass ich es schlimm finde, dass ich so stark auf das Äußerliche, die Körpermerkmale einer Frau fixiert bin. Sie entgegnete darauf, dass jeder doch sein Beuteschema habe, auch sie als Frau. Dass sie auf Männer stehe, die größer als sie sind, dass sie sich auch mal an eine starke männliche Schulter anlehnen möchte, aber dieser Traum wohl nie in Erfüllung gehen wird.

Je mehr Bier beziehungsweise Rotwein wir intus hatten, desto intimer wurde unser Gespräch. Der Mann am Klavier hatte längst aufgehört zu spielen und der Barkeeper schien Feierabend machen zu wollen.

So entschieden wir uns, noch in ihrem Hotelzimmer einen Absacker aus der Minibar zu nehmen. Auf dem Weg, als der Größenunterschied zwischen uns so richtig bemerkbar wurde, regte sich schon mein Mittelstück, wie immer in solchen Situationen neben, vor oder hinter einer Frau, die größer ist als ich.

Aber es kam nicht so, wie es sich mein “kleiner Freund” so vorgestellt hat. Wir unterhielten uns weiter über die Probleme großgewachsener Frauen, die Probleme makrophiler Männer, meine Filme zum Thema, die Erziehungsmehoden in unserer Kindheit, und, und, und. Es war mit das intensivste Gespräch über Sexualität, das ich jemals mit einer Frau geführt habe.

Heute wünschte ich mir eine gute Freundin, mit der ich ebenfalls so reden und vielleicht noch mehr “unternehmen” könnte. Auch, wenn ich verheiratet bin. Im Alter muß man Ehe und Sexualität trennen, um auch sexuell glücklich zu sein. Davon bin ich persönlich überzeugt. Es widerspricht ja auch jeglicher Denkgesetze, dass zwei Menschen nach 38 Jahren beispielsweise noch heißen Sex miteinander haben können. Zumindest bei mir funktioniert das – vielleicht wegen meiner sexuellen Neigung – nicht.

 

Vielleicht interessiert dich auch mein Artikel über Nadeshada Brennecke und ihr Beuteschema.

 

Coco Rocha’s high cheekbones

 

The so-called

Resting Bitch Face #RBF

There are women who look like Barbie dolls, have a sweet, sometimes even innocent-looking face. And on the other hand, there are women who have prominent cheekbones, severe facial features or just a so-called Resting Bitch Face.

Or wear strict-looking hairstyles, such as a ponytail sitting high or on the side, which makes women unapproachable and therefore desirable. Or strict updo or bun hairstyles. Strict side parting, combed tightly back, the trend hairstyles in 2008/09.

Laura Pintado

Of course, men like myself, who are sexually attracted to self-confident, dominant women, are especially focused on women with strict facial expressions and strict hairstyles. I have already met women, whose strict looking face alone gave me a dry mouth and trembling knees. If then added a corresponding height, and l was hooked. That attracted me, like the moths to a flame.

But like most men, I usually did not dare to speak to such women with stern facial features, and certainly not when that woman was taller than me. Often such women are also arrogant and are damn good looking.

Only once in my life have I met such a woman and entered into a conversation with her. It was in a hotel bar, someone was playing the piano in the background, and there was only a couple and a single, the said woman sitting at the bar.

By the length of her legs and the size of her shoes I immediately realized that she had to be very tall. But as a macrophilous man, I have a practiced look, even if the person is sitting. I did not hesitate and sat beside her at the bar, not next to her, but a barstool further. Whether that was politeness or stupidity, I do not know. At least it saved me the question of whether the place was free.

So I ordered a beer in peace. Out of the corner of my eye, I tried to visually catch a little more of the woman next to me. I did not dare to turn to her and speak to her. That would have looked like chat-up.

I could see from the corner of my eye that she had very strict, but also very pretty face. So the type of woman you do not dare to address as a man because you think you have no chance anyway.

When she touched her red wine glass, I saw out of the corner of my eye that she had beautiful and big hands, with naturally round-cut, reaching  just over the fingertips, red-painted fingernails. I took another big gulp of my beer to give me Dutch courage.

Courage to start a small talk. Stupid, right? But maybe one or the other man who reads this is similar. And if you read this as a woman, you may be smiling and happy to be a female.

Suddenly something happened that I absolutely did not expect. “Well, so shy, young man?” As a result of fear I almost fell the beer out of my hand. I turned to her and stammered something like “No, I’m not shy,” took my glass and sat down with the words, “I’m allowed to” on the bar stool next to her, amazed at myself.

I smelled that she had to take the perfume Maroussia and said that I love this fragrance. She countered that she also recognizes my Eau de Parfum as that of the brand “Tabak” and also likes it very much. Today, this would have been a so-called “match” regarding our scents. At that time, however, there were the words “dates” or “matches” not common in German language.

Laura Pintado

First, we talked about current and trivial things until she started talking about her height after coming home from a restroom. Maybe I looked too fascinated when she came back to the bar, or she noticed that she was a lot taller than me with my 181 cm. She told me that she is 191 cm tall, likes to wear high-heeled shoes and because of her height and probably because of her appearance is never addressed by men. She has the feeling, she told me, that men are even afraid of her. Not even for one night, today is called the one-night-stand (ONS), men dare to her,  she revealed to me frankly.

Due to her openness and the one or other beer ( “Bierchen”, playing it down in German language ) I also became more talkative and told her that I am attracted to women just like her, so tall and with strict facial features. That it is sexually arousing for me. And that I find it bad that I am so fixated on the personal appearance, the physical characteristics of a woman.

She responded that everyone had his individual dating rules, including her as a woman. That she likes men who are taller than her, that she also wants to lean on a strong male shoulder, but this dream will never come true.

The more beer or red wine we had, the more intimate our conversation became.

The man at the piano had long stopped playing and the bartender seemed to want to quit. So we decided to take a nightcap from the minibar in their hotel room.

On the way to her room, as the size difference between us was really noticeable, and my “centerpiece”, as always in such situations next to, in front of or behind a woman who is taller than me, grow.

But it did not happen, as my “little friend” imagined. We talked further about the problems of tall women, the problems of makrophil men, my films about the the theme, the educational methods of our childhood, and, and, and.

It was the most intense conversation I have ever had with a woman about sexuality.

Today I wanted a good female friend, with whom I could talk like that and maybe even more “activities”. Also, when I am married. In old age you have to separate marriage and sexuality in order to be sexually happy, too. I’m personally convinced of that. It also contradicts any thinking laws that two people after 38 years, for example, still have hot sex with each other. At least that does not work for me, maybe because of my sexual orientation.

 

Mabe you are also interested in my article about Nadeshada Brennecke and her dating rules.

 

 

Galerie

 

 

4 Replies to “Frauen mit strengem Gesichtsausdruck – Women with Strict Facial Expression”

  1. very tall, stern face, at least 50 years old…………stranger lady carries you off over her shoulder,………….no chance…tears……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.